Zucht

15. 06. 10
Zugriffe: 17370

Wir sind bestrebt, gesunde und wesensfeste Border Collies zu züchten, die dem im Rassestandard beschriebenen Ideal möglichst nahe kommen.
Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und für jeden Hund das richtige Maß an Arbeit sind für uns dabei die Grundlagen unserer Zucht.

Xana 3 Monate

Unsere Welpen werden von Anfang an liebevoll großgezogen und bestmöglich auf ihr Leben bei ihren neuen Familien vorbereitet. Die Kleinen werden bei uns im Haus geboren und wachsen im Wohnzimmer - mitten im Familienalltag - auf. Sobald die Welpen mobiler werden und anfangen, ihre Umwelt zu entdecken, dürfen sie die Wurfkiste verlassen. Dann werden sie den Rest des Rudels kennen lernen und dürfen das Haus erkunden. Sie werden verschiedene Alltagsgeräusche, Alltagsgegenstände und natürlich auch den tollen Garten kennenlernen. Durch die erwachsenen Hunde im Rudel lernen sie, wie man richtig mit seinen Artgenossen kommuniziert, aber auch, daß man sich nicht immer alles erlauben kann und durchaus auch mal einen Anschiss bekommt. Doch genauso wichtig ist auch der Umgang mit uns Menschen. Die Welpen werden verschiedene Menschen kennen lernen, von erwachsenen Personen bis hin zu Kindern.
Durch unsere Tochter sind sie von Anfang an an das Zusammenleben mit einem Kleinkind gewohnt.
Da wir regelmäßig meine Schwiegereltern besuchen, lernen die Welpen dadurch das Auto fahren kennen und auch gleich eine andere Umgebung + andere Menschen.
Ebenso fahren wir mit ihnen bei schönem Wetter ins Feld auf eine große Wiese. Dort kommen einige Spaziergänger (mit und ohne Hund), Radfahrer, Kinder, Trecker und Rollerfahrer vorbei. Jedes Mal sind wir bzw. die Welpen die Attraktion des Tages der Passanten.
Fast alle können bei so süßen Welpen natürlich nicht einfach weiter gehen und wollen mal streicheln. Für die Sozialisation der Welpen ist das goldwert.
Sie werden nach den Richtlinien des "Club für Britische Hütehunde“  VDH/ FCI gezüchtet und aufgezogen, und erhalten auch diese Papiere und Ahnentafeln.
Sie sind bei der Abgabe mehrfach entwurmt, geimpft und haben einen Microchip, sowie den dazugehörigen Europa-Pass. Sie werden zwischen der sechsten und neunten Lebenswoche Augenuntersucht (außer die Elterntiere sind genetisch auf CEA untersucht, dann brauchen die Welpen diese Untersuchung nicht).
Alle Elterntiere unterliegen gesundheitlichen Kontrollen.
Mit 9 Wochen geben wir die Welpen ab, dann heißt es für uns Abschied nehmen.

Finn 24.04.12 2

 

 

 

 

 

 

 

Es ist für uns nicht ausschlaggebend, ob die Welpeninteressenten in einem Haus mit großem Grundstück oder in einer Wohnung leben. Solange die Bedürfnisse des Hundes, wie Bewegung und geistige Auslastung gestillt werden und er Familienanschluß hat, ist es total egal, ob Haus oder Wohnung. Zwingerhaltung lehnen wir allerding strikt ab!

Da wir die Welpen von Geburt an für viele Wochen rund um die Uhr begleiten und sie dabei natürlich richtig ins Herz schließen, fänden wir es ganz toll, wenn wir mit den Welpenkäufern auch noch lange Zeit nach dem Auszug des Welpen in Kontakt bleiben würden. Wir stehen den neuen Besitzern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite - bis zum Lebensende des Hundes!

 

Für Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung. Auch ein unverbindlicher Besuch nach vorheriger Absprache ist willkommen.